INSPIRATION

Mit Snickers gegen den Hunger

Du bist ein eingefleischter Pop-Fan und hörst plötzlich Classic Rock? Da stimmt etwas nicht. Hast du vielleicht zu wenig gegessen? Du bist nämlich nicht du, wenn du hungrig bist. Das zeigt sich auch an deinem Musikgeschmack. Gemeinsam mit Snickers haben wir eine datengestützte Audiokampagne entwickelt, um dich an das zu erinnern, was im Leben wichtig ist.

Die Herausforderung

Snickers wollte deutlich machen, dass auch Musikfans nicht gegen Hunger gefeit sind.

Der Plan

Wann Musikfans Hunger bekommen, kann sich das in ihrem Hörverhalten zeigen, wenn ihr Musikgeschmack durcheinandergerät und z. B. ein Grime-Fan plötzlich Jam-Bands hört. Das brachte uns auf die Idee für diese Kampagne. Sie erreicht die Zielgruppe von Snickers in dem Moment, wenn ihr Blutzuckerspiegel und ihre Hörvorlieben scheinbar aus dem Gleichgewicht geraten.

Die Magie

Im ersten Schritt haben wir die Zielgruppe von Snickers analysiert und die drei beliebtesten Musikgenres ermittelt: Grime, Rock und Pop. Sobald Hörer*innen ihrem Genre durch ihren vermeintlichen Hunger untreu wurden – was wir durch unsere Streaming Intelligence in Echtzeit tracken können – lieferten wir ihnen einen Wake-up Call aus.

Statt 08/15-Ads hörten Nutzerinnen charttaugliche Songs aus ihrem Lieblingsgenre, die extra für die Kampagne produziert wurden und die Botschaft „Du bist nicht du, wenn du hungrig bist“ vermittelten. Um dem Hunger absolut keine Chance zu geben, servierte Snickers dazu die Playlist „Hunger Hits“, die Hörer*innen schnell wieder zurück ins Gleichgewicht brachte.

Jetzt reinhören

00:00 / 00:00

Die „Hunger Spotter“-Kampagne war ein riesiger Erfolg und wurde unter anderem bei den British Media Awards und den Drum Marketing Awards ausgezeichnet.

Let’s talk

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.